Photobucket


Tierhilfe mit Herz und VerstandPhotobucket
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    buchmaus

    - mehr Freunde


Links
   Laborbeaglehilfe
   Verlassene Pfoten
   Care 4 Life
   Verlassene Seelen
   WSPA Welttierschutzgesellschaft
   Tierschutzpartei
   Ärzte gegen Tierversuche
   Deutscher Tierschutzbund
   Vier Pfoten
   Sheldrick Wildlife Trust
   WWF
   AGA
   PETA
   IFAW
   Care2
   Change!


http://myblog.de/vollkommene.liebe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Grausames Tierleid wegen Pelz!

Liebe Tierfreundin,
lieber Tierfreund,

vor kurzem habe ich Ihnen von den unglaublichen Grausamkeiten berichtet, die sich im chinesischen Handel mit Hunde- und Katzenfellen abspielen. Es bricht mir das Herz, Ihnen jetzt von den Gräueltaten an unschuldigen Kaninchen berichten zu müssen – Kaninchen, die ebenfalls ihrer Häute wegen in China getötet werden.


Während einer verdeckten Ermittlung von PETA Asien entstanden Videoaufnahmen, die das Leid von Kaninchen zeigen, die ein kurzes, miserables Leben und einen grausamen Tod innerhalb der chinesischen Pelzindustrie erleiden müssen. Unser Ermittler sah dabei Kaninchen – Tiere, die schreckliche Angst hatten und Schmerz genau wie wir spüren können – die in dreckigen, engen Käfigen voll von ihren eigenen Ausscheidungen saßen und nur darauf warten konnten, bis die Arbeiter zu ihrem Käfig kamen, um sie zu töten.

Die Kaninchen wurden an ihren Ohren oder an den Beinen aus dem Käfig gezerrt. Die Arbeiter zielten mit handbetriebenen Elektroschockern auf ihren Kopf – oft mehrere Male – während die Tiere um sich traten und schrien. Die Kaninchen wurden dann kopfüber aufgehängt und brutal geköpft. Die Pelzfarm, die unser Ermittler besuchte, verfügt über 11.000 Käfige und schlachtet auch in diesem Jahr wieder über 600.000 Tiere, um die Nachfrage der Modewelt nach Pelzen und Fellen zu stillen.

Mit Hilfe schwieriger Ermittlungen wie dieser konnte PETA bereits hunderttausenden Kaninchen, Hunden, Katzen und anderen Tieren das Leben retten, indem wir Kunden und Unternehmen überzeugt haben, keinen Pelz mehr zu kaufen. Erst kürzlich hat sich die australische Modedesignerin Alannah Hill entschieden, keinen Pelz mehr in ihrer Kollektion zu nutzen, nachdem sie der Vorsitzende von PETA in Australien, Jason Baker, sowie hunderttausende PETA-Unterstützer, die sich die Videoaufnahmen angesehen hatten, kontaktierten. Bitte helfen auch Sie uns, diese grausame Industrie ein für alle Mal zu beenden und lassen Sie PETA eine Spende zukommen.

Wir wissen, dass wir den Kampf gegen den Pelzhandel gewinnen können, wenn wir nur lange genug und unermüdlich für die Tiere kämpfen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für all die Kaninchen, Hunde, Katzen und anderen Tiere und lassen Sie uns eine Spende zukommen.

Im Namen aller Tiere danke ich Ihnen von ganzem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid E. Newkirk
1. Vorsitzende
PETA Deutschland e.V.

PS: Sie und PETA sind oft die einzige Hoffnung für alle Tiere, die ihrer Häute wegen getötet werden. Bitte lassen Sie uns noch heute eine Spende zukommen, um unsere Arbeit für all die Tiere fortzusetzen, die auf grausame Weise getötet werden. Wir sind ihre einzige Hoffnung.

16.12.09 13:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung